Regenwassergewinnung

Links zum Thema:

 

Regenwasser nutzen, Umwelt schonen

130 Liter Trinkwasser verbraucht jeder Deutsche im Durchschnitt pro Tag. Fast die Hälfte davon benötigt :

  • die Toilettenspülung
  • die Waschmaschine
  • die Gartenbewässerung.

Kostbares Trinkwasser, das sich auch durch Regenwasser ersetzen ließe.

 

REGENWASSER

    Das Prinzip einer Regenwassernutzungsanlage ist ganz einfach: Regenwasser vom Hausdach wird in einem Wasserspeicher aufgefangen, gefiltert und dann mit einer Pumpe an den Verwendungsort, zum Beispiel die Toilette, gepumpt. Bei der Planung einer Regenwassernutzungsanlage reicht eine einfache Faustformel: Für 25 Quadratmeter Dachfläche benötigen Sie einen Kubikmeter Zisternenkapazität. Allerdings eignen sich nicht alle Dachflächen für die Regenwassergewinnung. Teerdächer würden das Regenwasser nämlich zu stark verschmutzen. Auch die Wahl des Wasserspeichers muss gut überlegt sein: Unterirdische Speicher sparen Platz und schützen das Wasser vor Algenbildung. Abhängig vom Bundesland brauchen Sie für den Einbau eines Wasserspeichers eine Baugenehmigung!